Connect with us

Entertainment

«Eurovision Song Contest» 2021 bei SRF

Published

on

Eurovision Song Contest 2021 Gjon’s Tears Switzerland Copyright: SRF/Oscar Alessio

Das erste Halbfinale vom Dienstag, 18. Mai 2021, zeigt SRF zwei ab 21.00 Uhr. Am Donnerstag, 20. Mai 2021, um 21.00 Uhr auf SRF zwei tritt Gjon’s Tears im zweiten Halbfinale des «Eurovision Song Contest» mit der Startnummer 16 gegen 16 internationale Konkurrentinnen und Konkurrenten an. Das Finale vom Samstag, 22. Mai 2021, ist um 21.00 Uhr auf SRF 1 zu sehen. Sven Epiney kommentiert die drei Sendungen zum «Eurovision Song Contest» 2021 für das Publikum von Schweizer Radio und Fernsehen. Moderatorin Angélique Beldner vergibt die Punkte der Schweiz an die jeweiligen Länder – live aus dem Studio in Zürich.

Die Auftaktsendung am 18. Mai 2021 zum ersten Halbfinale produziert «Zwei am Morge». Als Auftakt vor dem zweiten Halbfinale am 20. Mai 2021 zeigt SRF «Eurovision Song Contest – Countdown». Die Sendung thematisiert den Weg von Gjon’s Tears nach Rotterdam zum Auftritt auf der grossen Bühne. Die Sendung «’G&G Spezial’ – Countdown zum Eurovision Song Contest» ist als Auftakt der Finalsendung am Samstag, 22. Mai 2021, zu sehen. Zudem begleiten Radio SRF 1 und Radio SRF 3 den grössten internationalen Musikwettbewerb eng.

Die Übersicht der Ausstrahlungstermine, Auftaktsendungen und das weitere Programm zum «ESC»: 

Dienstag, 18. Mai 2021, 20.10 Uhr, SRF zwei 
Auftaktsendung vor dem ersten Halbfinale:
«Zwei am Morge»: Auftaktsendung zum «ESC» – Erstes Halbfinale 

Dienstag, 18. Mai 2021, 21.00 Uhr, SRF zwei 
«Eurovision Song Contest» 2021: Erstes Halbfinale

Donnerstag, 20. Mai 2021, 20.10 Uhr, SRF zwei
Auftaktsendung vor dem zweiten Halbfinale:
«Eurovision Song Contest – Countdown»
Gjon’s Tears Weg zum «Eurovision Song Contest» nach Rotterdam begann bereits 2020. Mit seinem Song «Répondez-moi» gehörte er zu den Favoriten und durfte sogar vom Sieg träumen. Doch es blieb vorerst nur ein Traum, denn der weltweit grösste Musikwettbewerb musste coronabedingt abgesagt werden. Ein Jahr später steht der Künstler erneut ganz oben auf der potenziellen Gewinnerliste. Zuerst muss er sich aber mit seinem neuen Song «Tout l’univers» beim Auftritt im zweiten Halbfinale beweisen. Bis dahin war es eine lange Reise, voller Leidenschaft für die Musik, die Gjon mit viel Ehrgeiz bereits als Kind begonnen hat.

Donnerstag, 20. Mai 2021, 21.00 Uhr, SRF zwei
«Eurovision Song Contest» 2021: Zweites Halbfinale mit der Schweiz 

Samstag, 22. Mai 2021, 20.10 Uhr, SRF 1
Auftaktsendung vor dem Finale:
«G&G Spezial» – Countdown zum «Eurovision Song Contest»
In der von Joel Grolimund moderierten Spezialsendung blickt «G&G – Gesichter & Geschichten» auf vergangene Jahre zurück und schaltet zudem zu Gjon’s Tears nach Rotterdam. Zu Gast im Studio: Sandra Studer und Sven Epiney. Epiney steht auch wieder als Kommentator im Einsatz – Corona bedingt dieses Jahr nicht vor Ort, sondern aus Zürich. Sandra Studer kommentierte ebenfalls regelmässig den Gesangswettbewerb und vor genau 30 Jahren stand sie als Sängerin selber auf der «ESC»-Bühne.

Samstag, 22. Mai 2021, 21.00 Uhr, SRF 1
«Eurovision Song Contest» 2021: Das Finale

Sonntag, 23. Mai 2021, 18.50 Uhr, SRF 1
«G&G Weekend Spezial» – Rückblick auf den «Eurovision Song Contest»
Der Tag nach dem grossen «ESC»-Final: Für wen regnete es «12 points»? Für wen gabs «0 points»? «G&G – Gesichter & Geschichten» zeigt die Highlights des grössten Gesangswettbewerbs der Welt. Im Talk mit Moderator Joel Grolimund: der Schweizer «ESC»-Vertreter Gjon’s Tears.

Moderator Sven Epiney
Copyright: SRF/Oscar Alessio

Ab Donnerstag, 20. Mai 2021, Radio SRF 1 und Radio SRF 3
Diverse Radio-Sendungen zum «Eurovision Song Contest»
Radio SRF 3 wird das zweite Halbfinale mit der Schweiz am Donnerstag, 20. Mai 2021, ab 20.00 Uhr und auch das Finale am Samstag 22. Mai 2021, ab 20.00 Uhr live begleiten. Moderatorin Judith Wernli wird dabei vom SRF-«ESC»-Experten Eric Dauer unterstützt. Durch die ganze Woche hindurch werden Radio SRF 1 und Radio SRF 3 mit Gjon’s Tears in Rotterdam in Kontakt bleiben, mit ihm über die ersten Proben und über Chancen und Abschneiden reden und mit der SRF-Delegation über die Stimmung und spezielle Corona-Situation vor Ort in Rotterdam berichten. Am Donnerstag, 20. Mai 2021, wird auf SRF 1 in der Sendung «Treffpunkt» ab 10.00 Uhr Korrespondentin Elsbeth Gugger die Host-City Rotterdam den Hörerinnen und Hörern näher vorstellen.

Auftritte im zweiten Halbfinale vom Donnerstag, 20. Mai 2021 

  1. San Marino: Senhit mit «Adrenalina»
  2. Estland: Uku Suviste mit «The Lucky One»
  3. Tschechische Republik: Benny Cristo mit «omaga»
  4. Griechenland: Stefania mit «Last Dance»
  5. Österreich: Vincent Bueno mit «Amen»
  6. Polen: RAFAŁ mit «The Ride»
  7. Moldavien: Natalia Gordienko mit «SUGAR»
  8. Island: Daði og Gagnamagnið mit «10 Years»
  9. Serbien: Hurricane mit «Loco Loco»
  10. Georgien: Tornike Kipiani mit «You»
  11. Albanien: Anxhela Peristeri mit «Karma»
  12. Portugal: The Black Mamba mit «Love Is on My Side»
  13. Bulgarien: Victoria mit «Growing Up Is Getting Old»
  14. Finnland: Blind Channel mit «Dark Side»
  15. Lettland: Samanta Tīna mit «The Moon Is Rising»
  16. Schweiz: Gjon’s Tears mit «Tout l’univers» 
  17. Dänemark: Fyr Og Flamme mit «Øve Os På Hinanden»

Nach Abschluss der obligatorischen Schule absolvierte Marti eine dreijährige Ausbildung zum Koch in der Schweiz. Militärdienst als Presse und Informationsoffizier, anschliessend fotografierte er international für Modezeitschriften. Seit 2020 als Chefredakteur für dasKomma tätig.

Aktuell

Excellence Gourmetfestival ’22 zwischen Basel und Strassburg

Published

on

By

Bildrechte: Excellence Fotograf: Frank Schwarzbach

Weinfelden (ots)

 

Das gute Essen, die hohe Kunst am Herd – das gehört zu den Dingen, auf die man bei der Badener Familienreederei Excellence besonders stolz ist. Die Krönung zum Saisonende: das Excellence Gourmetfestival. Jetzt wurde die Liste der Gastköche bekanntgegeben. Im 10. Jahr des Gipfeltreffens zwischen Basel und Strassburg heuern 35 hochkarätige Köchinnen und Köche an Bord an. Sie bringen es auf insgesamt 560 Gault-Millau-Punkte und 51 Michelin-Sterne. Neben den Stars am Herd treten im Jubiläumsjahr auch Musikstars der Extraklasse auf: Pepe Lienhard und Nubya.

Das gibt’s auf keinem Schiff? Doch. Das Setting des Excellence Gourmetfestivals auf zwei eleganten Flusslinern ist weltweit einmalig. 2013 startete das Festival mit acht Gastköchen. Stephan Frei, Geschäftsführer und Initiator des Events ist selbst erstaunt, wie sich das Festival in den letzten zehn Jahren entwickelt hat. “Nie hätte ich gedacht, dass wir so viel Zuspruch für unsere Fine-Dining-Trips erhalten.” Grund für den Erfolg? Das sei natürlich in erster Linie die ausserordentliche Kochkunst der Gastköche. “Aber unsere Gäste mögen es auch, mit den Köchinnen und Köchen auf Tuchfühlung zu gehen, etwas über ihre Kochphilosophie, die Idee hinter ihren Gerichten zu erfahren und sie auch als Mensch kennenzulernen.” Und dass nach dem Gala-Menü mit Weinbegleitung das behagliche Bett nur wenige Schritte entfernt sei, habe natürlich auch seinen Reiz, so Frei.

Gipfeltreffen der Kochgilde. Es ist die erste Riege der Kochzunft, die Abend für Abend das Publikum begeistert. Klassiker und Avantgardistinnen, gestandene Grandchefs und kreative Talente. Sie zeigen die grosse Vielfalt der Hochküche. Und es ist unübersehbar: Was in den kulinarischen Ideenschmieden geschieht, ist spannend wie nie zuvor. Mehr denn je wird mit verblüffender Kreativität und Mut gekocht. Zu den grossen Namen der 3-Sterne- und 19-Punkte-Chefs gehören Peter Knogl, Tanja Grandits, Heiko Nieder, der Berliner Tim Raue. Ausserdem gastiert der amtierende Gault-Millau-Koch des Jahres Mitja Birlo und der Aufsteiger des Jahres Jeroen Achtien. Aus Slowenien reist die grandiose Autodidaktin Ana Ros an, deren Lokal im Ranking der “Best Restaurants of the World” Platz 21 belegt. Aus den Niederlanden kommt Jan Boerma, der sein berühmtes 3-Sterne-Restaurant “De Leest” schloss und nun am Festival mit Stefan Heilemann zum Four- Hands-Dinner antritt. Dominik Hartmann serviert grandiose vegetarische Küche auf 2-Sterne-Niveau.

Special Acts zum 10-Jährigen. An den Gala-Nights zum Jubiläum treten neben den Meisterköchen Stars der Musikszene auf. Rico Zandonella mit dem legendären Pepe Lienhard & Band und an der Festival-Dernière Dieter Koschina (2-Sterne, Vila Joya, Albufeira) mit der fantastischen Basler Sängerin Nubya.

Sieben Conférenciers, darunter Sven Epiney, Rainer Maria Salzgeber, Nicole Berchtold oder Dani Fohrler führen durch die Gourmet-Galas, berichten zu jedem Gang Interessantes aus der Küche und befragen die Sommeliers – bis zum grossen Finale, wenn die Chefs mit ihrer Crew unter grossem Applaus vor die Gäste treten. Die Gourmet-Nacht endet mit Jazz-, Soul-, Rock und Dance-Sounds bei einem letzten Drink in der Lounge. Wer in Basel an Bord geht, erwacht in Strassburg, oder umgekehrt.

Volle CO2-Kompensation und Frischluft an Bord. Eine 100%-Klimakompensation auf Basis der CO2- Bilanzberechnung der Stiftung Myclimate ist Teil des Reisearrangements und der Nachhaltigkeitsstrategie von Excellence. Die innovative Ionisierungstechnologie von Excellence befreit die Atemluft an Bord und im Bus von virustragenden Aerosolen und schädlichen Partikeln.

Das Excellence Gourmetfestival ’22. Grosse Kochkunst, grosse Weine, prominente Moderator/innen, gute Live-Sounds und Begegnungen mit Freunden der guten Küche. Die exquisiten 2-tägigen Fine Dining-Trips zwischen Basel und Strassburg finden vom 14.10. – 27.11.22 auf den eleganten Flusslinern Excellence Countess und Excellence Princess statt.

Continue Reading

Entertainment

Festkonzert zum 100. Geburtstag von Emmerich Smola 8. Juli 2022, 20 Uhr, SWR Studio Kaiserslautern

Published

on

By

Mainz/Kaiserslautern (ots)

 

Langjähriger Leiter des SWR Rundfunkorchesters Kaiserslautern wird am 8. Juli 2022, 20 Uhr, im SWR Studio geehrt / Live in SWR2 und im Stream / Karten bei der Tourist-Information Kaiserslautern

Mit einem Programm ganz in der Handschrift des Jubilars Emmerich Smola ehren der Südwestrundfunk und die Deutsche Radio Philharmonie den außergewöhnlichen Künstler am Freitag, 8. Juli 2022, um 20 Uhr im SWR Studio Kaiserslautern. An diesem Tag wäre der Gründer und langjährige Leiter des SWR Rundfunkorchesters Kaiserslautern, der Musiker, Arrangeur und weit über die Grenzen des Sendegebietes geschätzte Radio-Pionier Emmerich Smola, 100 Jahre alt geworden.

Prägende musikalische Persönlichkeit weit über die Pfalz hinaus

Ausgebildet am Konservatorium in Prag begann Smola 1946 als Kontrabassist beim neugegründeten Funkorchester Kaiserslautern und wurde kurze Zeit später dessen Chefdirigent. Nach der Fusion dieses Klangkörpers mit dem “Unterhaltungsorchester Koblenz” 1951 war er bis 1987 Chefdirigent des “Rundfunkorchesters Kaiserslautern” des Südwestrundfunks, Abteilungsleiter für Musik und Leiter des SWR Studios Kaiserslautern. In den Archiven des Senders finden sich über 18.000 von und mit ihm eingespielte Titel von großer musikalischer Bandbreite. Emmerich Smola ist Namensgeber für eine Musikschule sowie eine Musikhalle in Kaiserslautern. Auch ein Platz und ein Nachwuchspreis sind nach ihm benannt.

DRP Saarbrücken Kaiserslautern mit den Solisten Annelie Sophie Müller und André Baleiro

Die Bühne des Emmerich-Smola-Konzertsaals im SWR Studio Kaiserslautern teilen sich die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern und der 29-jährige designierte Generalmusikdirektor des Theaters Erfurt, Alexander Prior, mit der Mezzosopranistin Annelie Sophie Müller und dem Bariton André Baleiro, Preisträger des Emmerich Smola-Wettbewerbs “SWR Junge Opernstars” 2019.

Berauschendes Programm aus Oper und Operette feiert Emmerich Smola

Mit einem Programm aus Opern- und Operettenklassikern, Slawischen Tänzen von Antonín Dvorák und der Bravour-Arie “Granada”, dem Duett “La ci darem la mano” aus Don Giovanni und der “Carmen”-Ouvertüre wird Emmerich Smola mit seiner lebenslangen Leidenschaft für gute Musik, junge Talente und seiner Liebe zum Publikum gefeiert.

Karten von 24 Euro, ermäßigt 16 Euro gibt es in der Tourist-Information Kaiserslautern, Tel. 0631 / 365 2317.

Das Konzert wird live im Kulturprogramm SWR2 und im SWR-Videostream gesendet sowie für das Fernsehen aufgezeichnet (Sendung am Sonntag, 17. Juli, ab 8:25 Uhr im SWR Fernsehen).

Continue Reading

Aktuell

Joko Winterscheidt setzt im Sommer seinen Job aufs Spiel: ProSieben zeigt neue Folgen “Wer stiehlt mir die Show?” ab Dienstag, 2. August 2022

Published

on

By

ProSieben/Timmy Hargesheimer

Unterföhring (ots)

 

Wartet auf Joko Winterscheidt eine unfreiwillige Sommerpause hinterm Ratepult? Ab 2. August 2022 setzt der Moderator in sechs neuen Folgen jeden Dienstag wieder seinen Job als Showmaster aufs Spiel. In der mit dem Grimme-Preis 2022 ausgezeichneten Quizshow “Wer stiehlt mir die Show?” tritt Joko dieses Mal gegen Schauspielerin Nilam Farooq, Musiker Olli Schulz und Schauspieler Fahri Yardim in mehreren Quizrunden an. Zudem kämpft eine Zuschauerin oder ein Zuschauer als Wildcard-Kandidat:in um die Moderation von “Wer stiehlt mir die Show?”.

Nach jeder Gewinnstufe muss ein oder eine Kandidat:in die Show verlassen. Im Finale tritt Joko im direkten Duell gegen die zuletzt verbleibende Person an. Auf die Gewinnerin oder den Gewinner warten aber weder Geld- noch Sachpreise; wer es schafft, Joko im Finale zu schlagen, gewinnt die Moderation seiner Show auf ProSieben und darf die Sendung nach eigenen Vorstellungen gestalten. Joko wird dann zum Kandidaten seiner eigenen Sendung.

“Wer stiehlt mir die Show?” – ab 2. August 2022, sechs Folgen, immer dienstags, 20:15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn

Continue Reading

Trending

Entertainment

«Eurovision Song Contest» 2021 bei SRF

Published

on

Eurovision Song Contest 2021 Gjon’s Tears Switzerland Copyright: SRF/Oscar Alessio

Das erste Halbfinale vom Dienstag, 18. Mai 2021, zeigt SRF zwei ab 21.00 Uhr. Am Donnerstag, 20. Mai 2021, um 21.00 Uhr auf SRF zwei tritt Gjon’s Tears im zweiten Halbfinale des «Eurovision Song Contest» mit der Startnummer 16 gegen 16 internationale Konkurrentinnen und Konkurrenten an. Das Finale vom Samstag, 22. Mai 2021, ist um 21.00 Uhr auf SRF 1 zu sehen. Sven Epiney kommentiert die drei Sendungen zum «Eurovision Song Contest» 2021 für das Publikum von Schweizer Radio und Fernsehen. Moderatorin Angélique Beldner vergibt die Punkte der Schweiz an die jeweiligen Länder – live aus dem Studio in Zürich.

Die Auftaktsendung am 18. Mai 2021 zum ersten Halbfinale produziert «Zwei am Morge». Als Auftakt vor dem zweiten Halbfinale am 20. Mai 2021 zeigt SRF «Eurovision Song Contest – Countdown». Die Sendung thematisiert den Weg von Gjon’s Tears nach Rotterdam zum Auftritt auf der grossen Bühne. Die Sendung «’G&G Spezial’ – Countdown zum Eurovision Song Contest» ist als Auftakt der Finalsendung am Samstag, 22. Mai 2021, zu sehen. Zudem begleiten Radio SRF 1 und Radio SRF 3 den grössten internationalen Musikwettbewerb eng.

Die Übersicht der Ausstrahlungstermine, Auftaktsendungen und das weitere Programm zum «ESC»: 

Dienstag, 18. Mai 2021, 20.10 Uhr, SRF zwei 
Auftaktsendung vor dem ersten Halbfinale:
«Zwei am Morge»: Auftaktsendung zum «ESC» – Erstes Halbfinale 

Dienstag, 18. Mai 2021, 21.00 Uhr, SRF zwei 
«Eurovision Song Contest» 2021: Erstes Halbfinale

Donnerstag, 20. Mai 2021, 20.10 Uhr, SRF zwei
Auftaktsendung vor dem zweiten Halbfinale:
«Eurovision Song Contest – Countdown»
Gjon’s Tears Weg zum «Eurovision Song Contest» nach Rotterdam begann bereits 2020. Mit seinem Song «Répondez-moi» gehörte er zu den Favoriten und durfte sogar vom Sieg träumen. Doch es blieb vorerst nur ein Traum, denn der weltweit grösste Musikwettbewerb musste coronabedingt abgesagt werden. Ein Jahr später steht der Künstler erneut ganz oben auf der potenziellen Gewinnerliste. Zuerst muss er sich aber mit seinem neuen Song «Tout l’univers» beim Auftritt im zweiten Halbfinale beweisen. Bis dahin war es eine lange Reise, voller Leidenschaft für die Musik, die Gjon mit viel Ehrgeiz bereits als Kind begonnen hat.

Donnerstag, 20. Mai 2021, 21.00 Uhr, SRF zwei
«Eurovision Song Contest» 2021: Zweites Halbfinale mit der Schweiz 

Samstag, 22. Mai 2021, 20.10 Uhr, SRF 1
Auftaktsendung vor dem Finale:
«G&G Spezial» – Countdown zum «Eurovision Song Contest»
In der von Joel Grolimund moderierten Spezialsendung blickt «G&G – Gesichter & Geschichten» auf vergangene Jahre zurück und schaltet zudem zu Gjon’s Tears nach Rotterdam. Zu Gast im Studio: Sandra Studer und Sven Epiney. Epiney steht auch wieder als Kommentator im Einsatz – Corona bedingt dieses Jahr nicht vor Ort, sondern aus Zürich. Sandra Studer kommentierte ebenfalls regelmässig den Gesangswettbewerb und vor genau 30 Jahren stand sie als Sängerin selber auf der «ESC»-Bühne.

Samstag, 22. Mai 2021, 21.00 Uhr, SRF 1
«Eurovision Song Contest» 2021: Das Finale

Sonntag, 23. Mai 2021, 18.50 Uhr, SRF 1
«G&G Weekend Spezial» – Rückblick auf den «Eurovision Song Contest»
Der Tag nach dem grossen «ESC»-Final: Für wen regnete es «12 points»? Für wen gabs «0 points»? «G&G – Gesichter & Geschichten» zeigt die Highlights des grössten Gesangswettbewerbs der Welt. Im Talk mit Moderator Joel Grolimund: der Schweizer «ESC»-Vertreter Gjon’s Tears.

Moderator Sven Epiney
Copyright: SRF/Oscar Alessio

Ab Donnerstag, 20. Mai 2021, Radio SRF 1 und Radio SRF 3
Diverse Radio-Sendungen zum «Eurovision Song Contest»
Radio SRF 3 wird das zweite Halbfinale mit der Schweiz am Donnerstag, 20. Mai 2021, ab 20.00 Uhr und auch das Finale am Samstag 22. Mai 2021, ab 20.00 Uhr live begleiten. Moderatorin Judith Wernli wird dabei vom SRF-«ESC»-Experten Eric Dauer unterstützt. Durch die ganze Woche hindurch werden Radio SRF 1 und Radio SRF 3 mit Gjon’s Tears in Rotterdam in Kontakt bleiben, mit ihm über die ersten Proben und über Chancen und Abschneiden reden und mit der SRF-Delegation über die Stimmung und spezielle Corona-Situation vor Ort in Rotterdam berichten. Am Donnerstag, 20. Mai 2021, wird auf SRF 1 in der Sendung «Treffpunkt» ab 10.00 Uhr Korrespondentin Elsbeth Gugger die Host-City Rotterdam den Hörerinnen und Hörern näher vorstellen.

Auftritte im zweiten Halbfinale vom Donnerstag, 20. Mai 2021 

  1. San Marino: Senhit mit «Adrenalina»
  2. Estland: Uku Suviste mit «The Lucky One»
  3. Tschechische Republik: Benny Cristo mit «omaga»
  4. Griechenland: Stefania mit «Last Dance»
  5. Österreich: Vincent Bueno mit «Amen»
  6. Polen: RAFAŁ mit «The Ride»
  7. Moldavien: Natalia Gordienko mit «SUGAR»
  8. Island: Daði og Gagnamagnið mit «10 Years»
  9. Serbien: Hurricane mit «Loco Loco»
  10. Georgien: Tornike Kipiani mit «You»
  11. Albanien: Anxhela Peristeri mit «Karma»
  12. Portugal: The Black Mamba mit «Love Is on My Side»
  13. Bulgarien: Victoria mit «Growing Up Is Getting Old»
  14. Finnland: Blind Channel mit «Dark Side»
  15. Lettland: Samanta Tīna mit «The Moon Is Rising»
  16. Schweiz: Gjon’s Tears mit «Tout l’univers» 
  17. Dänemark: Fyr Og Flamme mit «Øve Os På Hinanden»

Nach Abschluss der obligatorischen Schule absolvierte Marti eine dreijährige Ausbildung zum Koch in der Schweiz. Militärdienst als Presse und Informationsoffizier, anschliessend fotografierte er international für Modezeitschriften. Seit 2020 als Chefredakteur für dasKomma tätig.

Aktuell

Excellence Gourmetfestival ’22 zwischen Basel und Strassburg

Published

on

By

Bildrechte: Excellence Fotograf: Frank Schwarzbach

Weinfelden (ots)

 

Das gute Essen, die hohe Kunst am Herd – das gehört zu den Dingen, auf die man bei der Badener Familienreederei Excellence besonders stolz ist. Die Krönung zum Saisonende: das Excellence Gourmetfestival. Jetzt wurde die Liste der Gastköche bekanntgegeben. Im 10. Jahr des Gipfeltreffens zwischen Basel und Strassburg heuern 35 hochkarätige Köchinnen und Köche an Bord an. Sie bringen es auf insgesamt 560 Gault-Millau-Punkte und 51 Michelin-Sterne. Neben den Stars am Herd treten im Jubiläumsjahr auch Musikstars der Extraklasse auf: Pepe Lienhard und Nubya.

Das gibt’s auf keinem Schiff? Doch. Das Setting des Excellence Gourmetfestivals auf zwei eleganten Flusslinern ist weltweit einmalig. 2013 startete das Festival mit acht Gastköchen. Stephan Frei, Geschäftsführer und Initiator des Events ist selbst erstaunt, wie sich das Festival in den letzten zehn Jahren entwickelt hat. “Nie hätte ich gedacht, dass wir so viel Zuspruch für unsere Fine-Dining-Trips erhalten.” Grund für den Erfolg? Das sei natürlich in erster Linie die ausserordentliche Kochkunst der Gastköche. “Aber unsere Gäste mögen es auch, mit den Köchinnen und Köchen auf Tuchfühlung zu gehen, etwas über ihre Kochphilosophie, die Idee hinter ihren Gerichten zu erfahren und sie auch als Mensch kennenzulernen.” Und dass nach dem Gala-Menü mit Weinbegleitung das behagliche Bett nur wenige Schritte entfernt sei, habe natürlich auch seinen Reiz, so Frei.

Gipfeltreffen der Kochgilde. Es ist die erste Riege der Kochzunft, die Abend für Abend das Publikum begeistert. Klassiker und Avantgardistinnen, gestandene Grandchefs und kreative Talente. Sie zeigen die grosse Vielfalt der Hochküche. Und es ist unübersehbar: Was in den kulinarischen Ideenschmieden geschieht, ist spannend wie nie zuvor. Mehr denn je wird mit verblüffender Kreativität und Mut gekocht. Zu den grossen Namen der 3-Sterne- und 19-Punkte-Chefs gehören Peter Knogl, Tanja Grandits, Heiko Nieder, der Berliner Tim Raue. Ausserdem gastiert der amtierende Gault-Millau-Koch des Jahres Mitja Birlo und der Aufsteiger des Jahres Jeroen Achtien. Aus Slowenien reist die grandiose Autodidaktin Ana Ros an, deren Lokal im Ranking der “Best Restaurants of the World” Platz 21 belegt. Aus den Niederlanden kommt Jan Boerma, der sein berühmtes 3-Sterne-Restaurant “De Leest” schloss und nun am Festival mit Stefan Heilemann zum Four- Hands-Dinner antritt. Dominik Hartmann serviert grandiose vegetarische Küche auf 2-Sterne-Niveau.

Special Acts zum 10-Jährigen. An den Gala-Nights zum Jubiläum treten neben den Meisterköchen Stars der Musikszene auf. Rico Zandonella mit dem legendären Pepe Lienhard & Band und an der Festival-Dernière Dieter Koschina (2-Sterne, Vila Joya, Albufeira) mit der fantastischen Basler Sängerin Nubya.

Sieben Conférenciers, darunter Sven Epiney, Rainer Maria Salzgeber, Nicole Berchtold oder Dani Fohrler führen durch die Gourmet-Galas, berichten zu jedem Gang Interessantes aus der Küche und befragen die Sommeliers – bis zum grossen Finale, wenn die Chefs mit ihrer Crew unter grossem Applaus vor die Gäste treten. Die Gourmet-Nacht endet mit Jazz-, Soul-, Rock und Dance-Sounds bei einem letzten Drink in der Lounge. Wer in Basel an Bord geht, erwacht in Strassburg, oder umgekehrt.

Volle CO2-Kompensation und Frischluft an Bord. Eine 100%-Klimakompensation auf Basis der CO2- Bilanzberechnung der Stiftung Myclimate ist Teil des Reisearrangements und der Nachhaltigkeitsstrategie von Excellence. Die innovative Ionisierungstechnologie von Excellence befreit die Atemluft an Bord und im Bus von virustragenden Aerosolen und schädlichen Partikeln.

Das Excellence Gourmetfestival ’22. Grosse Kochkunst, grosse Weine, prominente Moderator/innen, gute Live-Sounds und Begegnungen mit Freunden der guten Küche. Die exquisiten 2-tägigen Fine Dining-Trips zwischen Basel und Strassburg finden vom 14.10. – 27.11.22 auf den eleganten Flusslinern Excellence Countess und Excellence Princess statt.

Continue Reading

Entertainment

Festkonzert zum 100. Geburtstag von Emmerich Smola 8. Juli 2022, 20 Uhr, SWR Studio Kaiserslautern

Published

on

By

Mainz/Kaiserslautern (ots)

 

Langjähriger Leiter des SWR Rundfunkorchesters Kaiserslautern wird am 8. Juli 2022, 20 Uhr, im SWR Studio geehrt / Live in SWR2 und im Stream / Karten bei der Tourist-Information Kaiserslautern

Mit einem Programm ganz in der Handschrift des Jubilars Emmerich Smola ehren der Südwestrundfunk und die Deutsche Radio Philharmonie den außergewöhnlichen Künstler am Freitag, 8. Juli 2022, um 20 Uhr im SWR Studio Kaiserslautern. An diesem Tag wäre der Gründer und langjährige Leiter des SWR Rundfunkorchesters Kaiserslautern, der Musiker, Arrangeur und weit über die Grenzen des Sendegebietes geschätzte Radio-Pionier Emmerich Smola, 100 Jahre alt geworden.

Prägende musikalische Persönlichkeit weit über die Pfalz hinaus

Ausgebildet am Konservatorium in Prag begann Smola 1946 als Kontrabassist beim neugegründeten Funkorchester Kaiserslautern und wurde kurze Zeit später dessen Chefdirigent. Nach der Fusion dieses Klangkörpers mit dem “Unterhaltungsorchester Koblenz” 1951 war er bis 1987 Chefdirigent des “Rundfunkorchesters Kaiserslautern” des Südwestrundfunks, Abteilungsleiter für Musik und Leiter des SWR Studios Kaiserslautern. In den Archiven des Senders finden sich über 18.000 von und mit ihm eingespielte Titel von großer musikalischer Bandbreite. Emmerich Smola ist Namensgeber für eine Musikschule sowie eine Musikhalle in Kaiserslautern. Auch ein Platz und ein Nachwuchspreis sind nach ihm benannt.

DRP Saarbrücken Kaiserslautern mit den Solisten Annelie Sophie Müller und André Baleiro

Die Bühne des Emmerich-Smola-Konzertsaals im SWR Studio Kaiserslautern teilen sich die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern und der 29-jährige designierte Generalmusikdirektor des Theaters Erfurt, Alexander Prior, mit der Mezzosopranistin Annelie Sophie Müller und dem Bariton André Baleiro, Preisträger des Emmerich Smola-Wettbewerbs “SWR Junge Opernstars” 2019.

Berauschendes Programm aus Oper und Operette feiert Emmerich Smola

Mit einem Programm aus Opern- und Operettenklassikern, Slawischen Tänzen von Antonín Dvorák und der Bravour-Arie “Granada”, dem Duett “La ci darem la mano” aus Don Giovanni und der “Carmen”-Ouvertüre wird Emmerich Smola mit seiner lebenslangen Leidenschaft für gute Musik, junge Talente und seiner Liebe zum Publikum gefeiert.

Karten von 24 Euro, ermäßigt 16 Euro gibt es in der Tourist-Information Kaiserslautern, Tel. 0631 / 365 2317.

Das Konzert wird live im Kulturprogramm SWR2 und im SWR-Videostream gesendet sowie für das Fernsehen aufgezeichnet (Sendung am Sonntag, 17. Juli, ab 8:25 Uhr im SWR Fernsehen).

Continue Reading

Aktuell

Joko Winterscheidt setzt im Sommer seinen Job aufs Spiel: ProSieben zeigt neue Folgen “Wer stiehlt mir die Show?” ab Dienstag, 2. August 2022

Published

on

By

ProSieben/Timmy Hargesheimer

Unterföhring (ots)

 

Wartet auf Joko Winterscheidt eine unfreiwillige Sommerpause hinterm Ratepult? Ab 2. August 2022 setzt der Moderator in sechs neuen Folgen jeden Dienstag wieder seinen Job als Showmaster aufs Spiel. In der mit dem Grimme-Preis 2022 ausgezeichneten Quizshow “Wer stiehlt mir die Show?” tritt Joko dieses Mal gegen Schauspielerin Nilam Farooq, Musiker Olli Schulz und Schauspieler Fahri Yardim in mehreren Quizrunden an. Zudem kämpft eine Zuschauerin oder ein Zuschauer als Wildcard-Kandidat:in um die Moderation von “Wer stiehlt mir die Show?”.

Nach jeder Gewinnstufe muss ein oder eine Kandidat:in die Show verlassen. Im Finale tritt Joko im direkten Duell gegen die zuletzt verbleibende Person an. Auf die Gewinnerin oder den Gewinner warten aber weder Geld- noch Sachpreise; wer es schafft, Joko im Finale zu schlagen, gewinnt die Moderation seiner Show auf ProSieben und darf die Sendung nach eigenen Vorstellungen gestalten. Joko wird dann zum Kandidaten seiner eigenen Sendung.

“Wer stiehlt mir die Show?” – ab 2. August 2022, sechs Folgen, immer dienstags, 20:15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn

Continue Reading

Trending

Loading...

DasKomma

FREE
VIEW