Connect with us

Fashion

Berlin Fashion Week: Offizielle Eröffnung im ALHAMBRA BERLIN

Published

on

Max Menning

Berlin (ots) Gemeinsam mit dem Auftakt des STUDIO2RETAIL Projektes, des Kooperationsvorhabens des Fashion Council Germany und der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, fand gestern die offizielle Eröffnung der Berlin Fashion Week durch Bürgermeisterin und Wirtschaftssenatorin Ramona Pop statt. Zum langersehnten Eröffnungsabend wurde in das neue ALHAMBRA BERLIN am Berliner Kurfürstendamm geladen. Das Opening Event unter höchsten Covid-19 Vorsichtsmaßnahmen mit insgesamt 200 geladenen Gästen aus den Bereichen Mode, Medien, Wirtschaft und Politik, trug neben der Präsentation der Kollektionen von 30 deutschen Designer:innen des STUDIO2RETAIL Pop Up Shops zu einem gelungenen Auftakt der Berlin Fashion Week bei.

Zusammen mit Ramona Pop, Berliner Bürgermeisterin und Wirtschaftssenatorin für Energie, Wirtschaft und Betriebe, lud der Fashion Council Germany gestern zur Eröffnung der Berlin Fashion Week und Kick-off der durch die Senatsverwaltung geförderten STUDIO2RETAIL Initiative in das ALHAMBRA BERLIN ein.

Mit den Worten “Berliner Mode ist divers, authentisch und weltoffen” eröffnete Bürgermeisterin und Wirtschaftssenatorin Pop die Berliner Fashion Week und lud die zahlreichen internationalen und nationalen Gäste dazu ein, die vielfältigen kreativen Events zu besuchen und dabei die Berliner Modeindustrie zu unterstützen “”Die Berlin Fashion Week steht ganz im Zeichen von Nachhaltigkeit, Innovation, Diversität und Cross Culture sowie der Unterstützung kreativer Talente. Das große Highlight ist die Vielfalt der Formate. Ganz besonders freut mich dabei, dass neben außergewöhnlichen Schauen und beeindruckenden Kollektionen auch Umweltbewusstsein und sozialverträgliche Standards im Mittelpunkt der Fashion Week stehen. Diese Modewoche schärft unseren Blick für das enorme Potential der Berliner Desiger*innen und lädt zu bewusstem und lokalem Konsum ein.”

Fashion Council Germany Vorstandsvorsitzende Mandie Bienek blickt positiv in die Berliner Fashion Week: “Mit unserem Kooperationsvorhaben STUDIO2RETAIL wollen wir dort ansetzen, wo Unterstützung notwendig ist: Mit Sichtbarkeit genialer Talente aus Berlin, Aufklärung zum Thema Nachhaltigkeit und Aktivierung neuer Umsatzmöglichkeiten. Es ist unser aller Verantwortung Nachhaltigkeit schneller und gezielter zum Standard in unserer Branche werden zu lassen.”

Das STUDIO2RETAIL Projekt hat es sich zur Aufgabe gemacht, lokale Berliner Designer:innen einem breiteren Publikum vorzustellen und dabei gleichzeitig den durch die Pandemie gezeichneten Einzelhandel zu unterstützen. Ein weiteres Anliegen der Initiative stellt die Aufklärung aktueller Mode- und Konsument:innen-themen wie Nachhaltigkeit, Design und Qualität dar. Die Kollektionen der Designer:innen können vor Ort angesehen und anprobiert und im Anschluss bequem nach Hause bestellt werden.

Die Auftaktveranstaltung in der großzügigen Location in einem ehemaligen, mehrstöckigen Lichtspielhaus am Kurfürstendamm ermöglichte es, die vorgeschriebenen Covid-19-Sicherheitsabstände und Hygienevorschriften problemlos einzuhalten.

Zu den eingeladenen Gästen* zählten neben Bürgermeisterin und Wirtschaftssenatorin Ramona Pop:

Anita Tillmann (Premium Group), Anja & Gerit Kling (Schauspielerinnen), Annette Weber (Glamometer), Antonia Goy & Björn Kubeja (Working Title), Dawid Tomazewski (Dawid Tomazewski), Fiona Bennett (Fiona Bennett), Jörg Ehrlich (Odeeh), Kerstin Schneider (Harpers Bazaar), Leyla Piedayesh (lala Berlin), Marcel Ostertag (Marcel Ostertag), Marcus Kurz (Nowadays, Berliner Salon, MBFW), Marcus Luft (Gala), Olaf Schmidt (Messe Frankfurt), Petra Pfaller (Bunte), Silke Emig (Textilwirtschaft), Tamara Gräfin von Nayhauss (Moderatorin), William Fan (William Fan) uvm.

Zu den ausgestellten Brands des STUDIO2RETAIL Pop Up Shops gehören:

#Damur, Abury, Agnes North Wood, Anna Auras, Ashes and Soil, Astrid Jansen, Atelier Elle Pé, Claus Tyler, Cruba, Dear Darling Berlin, Faulhaber Projects, Mrs. Frieda, HE Emanuela Holder, ITEM m6, Julia Leifert, Justin Reddig, Kaska Hass, Liapure Design Studio, Maison Héroïne, Mersor, MOOT, Natascha von Hirschhausen, Nove, Pearl Pig, Susumu Ai, Tanja Christiani, Tatjana Philipp, William Fan, Yuna Miray und Zoé de Huertas

Adresse:

ALHAMBRA BERLIN

Kurfürstendamm 86

10707 Berlin

U-Bahn-Station: U7 Adenauerplatz

Öffnungszeiten:

07.09.2021 – 11.09.2021 täglich von 11.00 bis 19 Uhr

*alle eingeladenen Gäste wurden registriert und sind entweder vollständig geimpft, negativ getestet oder von einer Covid-19-Erkrankung genesen.

Alle Formate werden selbstverständlich unter strengster Einhaltung der zu diesem Zeitpunkt geltenden Hygienemaßnahmen umgesetzt.

Hier geht es zum Download: Bildmaterial

Unterstützt durch:

About Fashion Council Germany

Der Fashion Council Germany e. V. ist der Schirmherr, um die deutsche Mode- und Designlandschaft für eine visionäre, technologische & nachhaltige Zukunft in einem globalen Markt zu stärken.

Im Januar 2015 auf Initiative nationaler Branchenexpert:innen in Berlin gegründet, setzt sich der FCG für deutsches Modedesign als Kultur- und Wirtschaftsgut ein und fördert den Designnachwuchs aus Deutschland. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf Education, Sustainability und Fashion Technology sowie auf der disziplinübergreifenden Dialogförderung und Networking. Vor diesem Hintergrund leistet der FCG essenzielle Lobbyarbeit in Politik, Wirtschaft und Kultur, bemüht sich um die Sichtbarkeit und betont die globale Relevanz des Modedesigns und des Mode-Standorts Deutschland im In- und Ausland.

Website: fashion-council-germany.org

Aktuelle Studie: https://www.fashion-council-germany.org/stories-details/studie-status-deutscher-mode

FCG Konferenz: Conference | The New European Bauhaus – Werkstatt der Zukunft

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe/ Projekt Zukunft:

Berlin hat seit 2007 mit weit über 15 Millionen Euro an zusätzlicher Unterstützung zur Entwicklung der Modebranche am Standort beigetragen. Zur Milderung der Auswirkungen der Pandemie im Modebereich wurden allein seit 2020 rund 5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Neben den Förderungen zur Berliner Modewoche werden die Gemeinschaftspräsentationen zur Paris Fashion Week, weitere Präsentationsmöglichkeiten (FashionPositions) sowie Coachingleistungen und Workshops unterstützt. Der Aufbau eines dauerhaften Fashion Hub zu den Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung sowie ein digitaler Guide zum Upcycling gebrauchter Kleidung (A-Gain Guide) befinden sich darüber hinaus in Vorbereitung.

https://projektzukunft.berlin.de/themen/modewirtschaft

www.fashion-week-berlin.de

About Berlin Fashion Week

Die Berlin Fashion Week findet vom 6.-12. September 2021 statt. Ein innovatives Programm mit einem hybriden Crossover-Format zwischen Mode und Kunst mit Catwalk-Shows, Installationen und Präsentationen, Networking Events, Talks und Showroom- sowie Atelierbesuchen. Mehr Informationen zu allen weiteren geplanten Veranstaltungen und Formaten finden Sie hier.

www.fashion-week-berlin.de

Fashion

Marc Cain wieder in Mailand

Published

on

Marc Cain GmbH Fotograf: Paolo Lanzi

Bodelshausen (ots) Das Premium-Label präsentierte sich auch in dieser Saison live auf dem Catwalk in Mailand. Das Event fand aufgrund der aktuellen Situation vor ausgewählten Gästen und unter Einhaltung aller Corona-Sicherheitsmaßnahmen statt.

Nach der Premiere in Mailand im Februar, zeigte das Premium-Label am 21. September erneut in der Mode-Metropole. Auch dieses Mal diente der prunkvolle Palazzo Visconti als Kulisse für die Präsentation der Frühjahr/Sommer 2022 Kollektionen. Die Looks waren feminin mit Sportswear-Einflüssen und spiegelten die zeitgemäße, urbane Lässigkeit wider. Farblich standen softe Töne im Vordergrund, die mit Farbakzenten von Orange, Grasgrün und Beerentönen kombiniert wurden. Die entspannten Silhouetten zeigten sich mit neuer Easiness und außergewöhnlichen Prints.

Auch abseits des Catwalks wusste sich das Modeunternehmen mit Sitz in Bodelshausen gekonnt zu inszenieren. Nach Düsseldorf, Berlin und New York wird die internationale Tanzserie in Mailand fortgesetzt. Unter dem Saison-Motto: “This world is a dancefloor. Keep on dancing” zeigten vier Tänzerinnen zu angesagten Beats Modern Dance Performances, die von einer Film-Crew im Palazzo Visconti aufgenommen wurden.

“Es war fantastisch, wieder in Mailand zu sein, denn die Mode-Metropole verströmt kosmopolitisches Fashion Flair. Die gezeigten Looks unserer Frühjahr/Sommer 2022 Kollektionen versprühten Lebensfreude und Optimismus. Das ist genau das, wonach wir uns jetzt sehnen”, so Sonja Balodis, Geschäftsführerin Design, technische Entwicklung, Fertigung, Beschaffung & Marketing.

Das Fashion Event fand vom 20. bis zum 22. September 2021 im Mailänder Modeviertel – Palazzo Visconti Milano – statt. Die Highlight Looks von Marc Cain wurden am 21. September um 17:00 Uhr im Rahmen einer Fashion Show gezeigt. Für den 24. sowie den 25. September ist eine Ausstellung der präsentierten Kollektionen geplant.

Continue Reading

Fashion

“Was zählt und was prägt”: 15 Jahre ICON Magazin Jubiläumsausgabe mit “Visionator” Arnold Schwarzenegger

Published

on

Michael Muller für ICON

Berlin (ots) 15 Jahre ICON, das ist 15 Jahre das Schönste aus Mode, Design, Beauty, Reise, Uhren und Schmuck. Seit 2006 steht das Stilmagazin, das der WELT AM SONNTAG beiliegt, für Luxus mit Seele und präsentiert Ikonen, Könner und Visionäre.

Zum Jubiläum titelt ICON mit einer internationalen Ikone: Arnold Schwarzenegger ist der “Visionator”. Ob als Bodybuilder, Schauspieler oder Politiker, der gebürtige Österreicher hatte immer auch eine Vision, über die der heute 74-jährige im Interview mit ICON in Kalifornien spricht. Fotograf Michael Muller hat dafür Arnold Schwarzenegger und seine Tochter Christina in Malibu sowie in der windumtosten Mojave-Wüste modisch in Szene gesetzt, wo dieser als Gouverneur von Kalifornien 2008 einen Windpark errichten ließ.

Außerdem hat ICON für die Jubiläumsausgabe Brad Pitt zum Coffee Break getroffen sowie Kate Winslet zu einem Gespräch über Selbstbestimmung und innere Gelassenheit. Star-Architekt Peter Marino erzählt im Interview auf den Hamptons von seiner Kindheit, seiner Prägung durch Warhol und seiner Liebe zur Kunst. Wie diese sich in einem Kunstmarkt einer neuen, digitalen Generation entwickelt und welche Bedeutung Nachhaltigkeit für sie hat, sagt Artnet-Kunsthändlerin Sophie Neuendorf, die ICON im malerischen Ort Positano in Italien traf und von dort aus für die Leserinnen und Leser auf eine ikonische Reise an der Amalfiküste ging.

Chefredakteurin Inga Griese: “Seit 15 Jahren steht ICON für die Freude an den schönen und wertigen Dingen des Lebens, inspiriert mit Ikonen und Geschichten und zeigt, was zählt und was prägt. Luxus ist auch eine Besinnung auf Nachhaltigkeit, die zu unserer redaktionellen Vision gehört. Ich bin dankbar für das tolle Team, das ICON mit wunderbarer Kreativität und Können zu einem so ikonenhaften Stilmagazin macht.”

Die Jubiläumsausgabe von ICON erscheint am 25. und 26. September in WELT AM SONNTAG und wird somit erstmals auch in der neuen samstäglichen Frühausgabe der Sonntagszeitung platziert. Außerdem publiziert ICON mit dieser Ausgabe erstmals auch eine “Collector’s Issue”, die in einer veredelten Form produziert und zusätzlich an besonders attraktive Zielgruppen im Luxusmarkt distribuiert wird.

Carola Curio, Publisher ICON: “ICON hat sich in 15 Jahren zum Markt- und Innovationsführer im Supplement-Markt entwickelt und positioniert sich heute mit High-End-Themen zu Luxus und Ästhetik als führendes Stilmagazin im deutschsprachigen Raum. Durch die Beilegung in WELT AM SONNTAG erreichen wir mit ICON eine kaufstarke Zielgruppe und können für unsere Werbekunden eine Mindestdruckauflage von 250.000 Exemplaren garantieren, die wir für die Jubiläumausgabe sogar auf 350.000 erhöht haben.”

ICON erscheint neunmal jährlich in WELT AM SONNTAG und ist das Kernstück der ICON Group, die zudem die Magazine Mr ICON, UHREN und Die Stilisten Hamburg sowie die digitalen Angebote iconmagazine.de sowie bei Instagram icon.magazin veröffentlicht.

Continue Reading

Fashion

Ein Jahr “Drama Free”: Zalando feiert erstes Pre-owned-Jubiläum mit eigener Marketingkampagne

Published

on

By

Zalandos Kategorie Pre-owned ist seit dem Start im September 2020 um das Zehnfache gewachsen
Eigene Marketingkampagne “Drama-free” unterstreicht den unübertroffenen Komfort von Zalandos Pre-owned-Angebot
Pop-up-Events in vielen deutschen Städten bieten Kund*innen noch bis März 2022 die Möglichkeit, Zalandos Angebot an neuwertiger, gebrauchter Mode vor Ort kennenzulernen

Zalando, Europas führende Online-Plattform für Mode und Lifestyle, feiert heute den ersten Jahrestag seiner Modekategorie Pre-owned. Seit dem Start von Pre-owned im September 2020 hat Zalando sein Angebot im Fashion Store von 20.000 auf über 200.000 Artikel mehr als verzehnfacht und es auf 13 seiner 23 europäischen Märkte ausgerollt. Zur Feier des einjährigen Jubiläums startet Zalando die Pre-owned-Marketingkampagne “Drama-free”, die den außergewöhnlichen Komfort des Angebots betont.

„Pre-owned spielt eine entscheidende Rolle auf unserem Weg zum Starting Point for Fashion, der ersten Anlaufstelle für Mode”, sagt Torben Hansen, VP Recommerce bei Zalando: “Im vergangenen Jahr haben wir viel positives Feedback für unsere Pre-owned-Kategorie erhalten. Unsere Kundinnen und Kunden schätzen die schnelle Lieferung, den hohen Komfort durch verschiedene Zahlungsmethoden und einfache Retouren sowie die plastikfreie Verpackung. Aus diesem Grund haben wir unser hohes Service-Level in den Mittelpunkt der neuen Pre-owned-Marketingkampagne gestellt. ‘Drama-free’ beschreibt, worum es uns bei Pre-owned geht: Den Spaß, Mode zu entdecken und sich damit auszudrücken – verbunden mit nachhaltigerem Konsum und unschlagbarem Komfort.“
A smiling man in front of windows

Die „Drama-free”-Marketinginitiative umfasst eine 360°-Kampagne mit PR, Influencer*innen und Social Media sowie TV-Werbespots in zwölf Märkten. Gezeigt werden mögliche Hürden beim Online-Kauf von gebrauchter Mode und wie Zalando mit Pre-owned eine einfache und zuverlässige Alternative bietet. Schnelle und kostenlose Lieferungen und Rücksendungen, verschiedene Zahlungsmethoden, qualitätsgeprüfte Artikel und ein reibungsloses digitales Erlebnis tragen zu Zalandos einzigartigem Pre-owned-Erlebnis bei.

Im Rahmen der Kampagne werden auch beliebte Prominente, wie die Schauspieler*innen Omar Rudberg, Julia Wieniawa, Lola Rodriguez und Pietro Turano eigene Outfits in der Zalando Pre-owned-Kategorie eintauschen. Die Kollektion aus diesen Artikeln wird ab dem 27. September im Zalando Fashion Store erhältlich sein und die Links zum Angebot über die Social-Media-Kanäle von Zalando geteilt.

Darüber hinaus veranstaltet Zalando eine Reihe von Pop-up-Events, bei denen Kund*innen die Möglichkeit haben, Zalandos Pre-owned-Angebot selbst vor Ort zu testen. Zwischen September 2021 und März 2022 können Kund*innen in verschiedenen deutschen Städten durch ein ausgewähltes Pre-owned-Sortiment stöbern und die qualitätsgeprüften Artikel direkt erwerben. Alle Veranstaltungen werden selbstverständlich im Einklang mit den lokalen Covid-19-Bestimmungen durchgeführt. Die nächsten Veranstaltungen finden am 17.09. in Essen und am 18.09. in Stuttgart, Dortmund und Karlsruhe statt.

Über Zalando

Zalando ist Europas führende Online-Plattform für Mode und Lifestyle. Im Jahr 2008 in Berlin gegründet, bietet Zalando heute rund 45 Millionen aktiven Kund*innen in 23 Ländern Produkte aus den Bereichen Bekleidung, Schuhe, Accessoires und Kosmetik. Das Sortiment umfasst weltbekannte, internationale Marken ebenso wie lokale Labels. Unseren Kund*innen bietet die Zalando-Plattform eine Destination für Inspiration, Innovation und Interaktion. Als Europas modischstes Tech-Unternehmen suchen wir laufend nach neuen digitalen Lösungen für jeden Teil des Einkaufserlebnisses – für unsere Kund*innen, Partner und alle anderen Akteure, die Zalando mit uns gestalten wollen. Unsere Vision ist, der Starting Point for Fashion – die erste Anlaufstelle für Mode – und eine nachhaltige Plattform mit einer netto-positiven Auswirkung auf Mensch und Erde zu sein.

Continue Reading

Trending

Loading...

DasKomma

FREE
VIEW